Zahlen Sie die Bestattung doch einfach digital: Mit Bitcoins!

Einen Kaffee oder ein paar Blumen mit Bitcoins über das „Pey-Terminal“ in seinem Viertel zu bezahlen, das hat man hierzulande vielleicht schon mal gesehen, aber eine Bestattung damit ganz oder teilweise bezahlen, das ist doch mal was Neues! Hannover ist dabei international ein echter Vorreiter und hat im Norden bereits so etwas wie eine „Bitcoin-Meile“. Das fanden wir so spannend, dass wir uns an diese „Meile“ mitangeschlossen haben.

Hintergrund der rasanten Entwicklung ist, dass einer der herausragenden Entwickler für eine Bezahl-App in Hannover aktiv ist. Und die funktioniert ganz einfach: Beim Bezahlen gibt der Händler den gewünschten Euro-Betrag am so genannten „Pey-Terminal“ ein.

Es erscheint dann ein QR-Code, den der Kunde mithilfe seiner Pey-App scannt – Summe bestätigen, autorisieren – und schon ist die Bezahlung per Bitcoin erledigt. Das dauert nicht länger als das Zahlen per EC-Karte. Durch die Zusammenarbeit mit dem Dienstleister Bitpay wird der Betrag direkt umgerechnet und kommt beim Händler in Euro an.

Doch was sind Bitcoins eigentlich? Bitcoin ist eine Währung die weder Scheine noch Münzen kennt, denn sie besteht nur digital, also auf Computern oder Handy – und entsteht durch verschlüsselte Datenblöcke im weltweiten Netzwerk. Der Name besteht aus den beiden englischen Worten Bit (Speichereinheit von Computern) und Coin (Münze)

Die Entwicklung in Hannover, Deutschlands Bitcoin-City, geht weiter voran: Seit neuestem kann man die Stadtwerke-Rechnung mit Bitcoins bezahlen. Das Startup-Unternehmen PEY hat hierfür eigens eine Lösung gebastelt, um Bitcoins in eine Rechnung auf Papier zu bringen.

Bitcoins werden erzeugt, indem man Strom in ein Mining-System pumpt. Was liegt also näher, als den Kreis zu schließen und den Strom fürs Mining selbst mit Bitcoins zu bezahlen? So können nun die Kunden von Enercity, den Stadtwerken Hannover, Elektrizität, Heizkraft und Trinkwasser mit Bitcoins bezahlen. Hierfür wird auf den Rechnungen von Enercity ein spezieller Barcode enthalten sein, der die Bezahlung per Smartphone ermöglicht.

Bitcoin Terminal von PEY in Hannover

Wie bekomme ich diese Währung wird man sich als Interessent fragen. Nun, entweder man kauft mit den bekannten Währungen an einer Bitcoin-Börse, Bitcoins oder man bietet Waren oder Dienstleistungen an und lässt sich diese im Bitcoins bezahlen. Es gibt dann fürs Smartphone oder PC so genannte „Bitcoin Wallets“ (Brieftaschen) wie die Pey-App, mit denen man bezahlen kann. Oder man lässt sich den Betrag per Internet abbuchen.

Die Frage die man im Bezug auf Bitcoins immer wieder hört ist, ob es irgendwann die üblichen Währungen ersetzten wird, das ist möglich. aber in nächster Zeit wird es wohl keine Änderung geben, dazu ist das System noch zu unkontrollierbar.

Interessant ist eine mögliche Rendite bei der Nutzung von Bitcoins: Schaut man sich die Kursentwicklungen an; so waren es 2013 noch ca. 260 Euro für einen Bitcoin – heute sind es bereits 550 Euro (Stand September 2016) … ein beträchtlicher Anstieg. Da kann kein Tagesgeldkonto mithalten.

Die Zukunft wird es zeigen und wir sind dabei – berichten bei Gelegenheit weiter aus dem Alltag mit unserem Pey-Zahlungs-Terminal.