Urnenwahl: Bestattung künstlerisch weiter gedacht

Sven Friedrich Cordes, Inhaber von Friedrich Cordes Bestattungen aus Hannover, hat das Kunst-Projekt „Urnenwahl“ initiiert, um ein Bewusstsein für Bestattungen und Bestattungsprodukte auch bei der jungen Generation zu erzeugen.

Abschied nehmen ist ein wichtiger Bestandteil der Trauerbewältigung für Jung und Alt – und eine Bestattung somit mehr als nur ein zweckgebundenes Ritual. Die unterschiedlichen Ausformungen des Abschieds sollten und können den individuellen Bedürfnissen aller Beteiligten angepasst werden. Wenn Bereitschaft und Gelegenheit dazu besteht, sich mit verschiedenen Bereichen einer Bestattung auseinander zu setzen, dann werden diese auch angenommen. Urnenwahl will mit dieser Aktion dazu beitragen.

Auf dieser Weise wird eine Art von Forum geschaffen, dass Tod und Trauer sowie deren Bewältigung in einen interaktiven Rahmen setzt und Bestattungsprodukte abseits ihrer unabwendbaren Notwendigkeit näher beleuchtet. Damit soll die Möglichkeit geschaffen werden, versehen mit der erforderlichen Aufgeschlossenheit, sich dem mitunter sehr emotionalen Thema zu nähern.

Ziel ist es, mit der Kunst-Aktion und nachfolgenden Ausstellung den Schwerpunkt weg vom Konsum des „Bestattungsproduktes“ hin zu dessen ästhetischer Existenz sowie philosophischen Wirkung zu verlagern. Friedrich Cordes Bestattungen hat dazu 20 Künstler und kreative Köpfe eingeladen, Schmuckurnen-Rohlinge für eine Ausstellung in der Galeria Lunar in Hannover zu gestalten.

Die ersten Urnen für die "Urnenwahl" sind bereits eingetroffen

Einige Künstler haben bereits “geliefert”…

Gerade der Weg zur gestalteten Urne ist und bleibt interessant, weil es nicht nur um das Produkt, sondern vielmehr um die Haltung zum Produkt und damit auch zu Tod, Sterben und der letzten Ruhestätte geht. Der Verkauf der Urnen steht übrigens – obwohl angedacht – bei der Gestaltung keinesfalls im Vordergrund; wichtig ist vor allem die persönliche Hinwendung und individuelle Herangehensweise.

Die Resultate werden vom 10. bis 18. Mai 2014 – in Verbindung mit einem Punkblues-Konzert des Künstler-Duos EX+ und einer Lesung zum Thema – in der Galeria Lunar ausgestellt. Die Vernissage ist am 10. Mai um 20 Uhr in der Galerie.

Sie sind dazu herzlich eingeladen!