Der digitale Nachlass: Bestatter kümmern sich auch um den Online-Bereich

Die meisten Leute haben heutzutage bereits einen digitalen Fußabdruck. Und das nicht nur jüngere Menschen, die Generation der so genannten „Silver Surfer“ ist im Internet hochaktiv. Darauf muss man nun auch bei Todesfällen reagieren, muss sich um den besagten digitalen Fußabdruck kümmern, ihn verwalten und gegebenenfalls aufkündigen.

Als Bestatter sind wir auch an dieser Stelle gefragt, denn welchen Interessen und Aktivitäten ein Mensch im Internet nachgeht, ist individuell sehr unterschiedlich. Von der einfachen E-Mail über das Anlegen und Registrieren persönlicher Profile, das Führen von Konten und Mitgliedschaften bis zum Abschluss von Verträgen mit einer Vielzahl von Unternehmen und Dienstleistern. Was also passiert nach dem Tod dieser Personen? Cordes Bestattungen aus Hannover ist dazu eine Kooperation mit „Columba“ eingegangen – einem Dienst, der sich ausschließlich um derartige Fälle kümmert. Weiterlesen