Stadtfriedhof Lahe



Öffnungszeiten:

15.03. bis 31.10.: 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
01.11. bis 14.03.: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Bürozeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag: 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Haltestelle Stadtfriedhof Lahe: Stadtbahn Linie 3, Bus Linie 135

Grabarten

Die folgenden Grabarten stehen hier zur Verfügung:

  • Erd-Wahlgrab
  • Erd-Reihengrab
  • Anonymes Erd-Reihengrab
  • Pflegearmes Erd-Reihengrab (Rasen-Reihengrab / Halbanonymes / Teilanonymes Grab)
  • Urnen-Wahlgrab
  • Urnen-Reihengrab
  • Pflegearmes Urnen-Reihengrab
  • Anonymes Urnengrab

Der Stadtfriedhof Hannover-Lahe wurde 1968 eröffnet und ist damit der jüngste Friedhof in Hannover. Die Fläche des Friedhofes beträgt 37 Hektar; er beherbergt ungefähr 25.000 Grabstätten.

Da man nach dem Zweiten Weltkrieg mit einem Wachstum der Bevölkerung von Hannover rechnete und zudem die bestehenden Friedhöfe voll belegt waren, wurde mit der Planung für den Stadtfriedhof Lahe begonnen. Nach dem damaligen Konzept sollten die kleineren Stadtteilfriedhöfe geschlossen werden und sämtliche Bestattungen auf die fünf großen Friedhöfe von Hannover (Stadtfriedhof Engesohde, Stadtfriedhof Stöcken, Stadtfriedhof Ricklingen, Stadtfriedhof Seelhorst und Stadtfriedhof Lahe) konzentriert werden.

Das für den Friedhof vorgesehene Gelände wurde aufgrund des hohen Grundwasserstandes mit dem Bodenaushub des damaligen U-Bahn-Baus um zwei Meter aufgeschüttet. Im Januar 1966 begannen die Erdarbeiten; 1968 wurde das erste Teilstück (3 Hektar) zur Belegung fertiggestellt. Erst 1981 wurde der Ausbau beendet und der Friedhof erreichte seine heutige Größe. Eine Abteilung für Yeziden wurde 1989 eingerichtet; seit 2001 hat auch die liberale jüdische Gemeinde Hannover eine eigene Abteilung auf dem Friedhof. Nach der Schließung des alten Krematoriums auf dem Stadtfriedhof Seelhorst wurde 1997 auf dem Gelände des Stadtfriedhofes Lahe das Krematorium der Feuerbestattungsgesellschaft Hannover errichtet.

Die in Hannover-Lahe ansässige Friedhofsverwaltung ist ausserdem für die Stadttteilfriedhöfe Bothfeld, Isernhagen-Süd sowie für den Waldfriedhof Misburg zuständig.