Seebestattung – in Nord- und Ostsee und auf allen Weltmeeren

Zu einer Seebestattung gehört auch immer eine Einäscherung. Die so genannte See-Urne – sie besteht aus einem Material, das sich schnell auflöst und die Asche so dem Meer übergibt – wird außerhalb der Drei-Meilen-Zone im Meer Ihrer Wahl beigesetzt. Wir setzen dabei auf eine langjährige und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Reederei Belis.

Eine begrenzte Zahl von Angehörigen kann bei dieser besonderen Form der Bestattung auf See dabei sein – aber man kann auch die Reederei beauftragen, die See-Urne ohne Begleitung beizusetzen. Ein schlichtes seemännisches Zeremoniell (durch den Kapitän) oder auch durch einen Vertreter der Kirche (nicht notwendigerweise aus Hannover) begleitet oft diese Beisetzung. Anschließend wird eine Kopie der Seekarte mit exakter Positionsangabe der Urne sowie der Auszug aus dem Logbuch überreicht.

Seebestattungen sind natürlich nicht nur in der Nord- oder Ostsee möglich, sondern auch vor Mallorca, in Spanien, in der Antarktis, vor Hawaii und vielen anderen Bereichen rund um die Welt.

Als Bestattungsunternehmen ist uns in diesem, wie in allen Fällen, wichtig, dass hohe ethische Maßstäbe angelegt werden und alle beteiligten Partner seriös und würdevoll vorgehen.